Vorwort zur "Linksammlung Alpiner Webcams"

Für Mitteilungen verwenden Sie bitte das Kontaktformular.

Entstehung dieser Linksammlung alpiner Webcams

Ausgangspunkt der Entstehung dieser Linksammlung war, dass ich einige Webcam-Links gesammelt hatte, die ich nutzte, um mir jeweils vor einer Bergwanderung einen Eindruck von der Wetterlage im Zielgebiet zu verschaffen. Im Herbst 2001 entschloss ich mich dann, eine Internet-Homepage aufzumachen. Die Idee, hier meine gesammelten (wenigen) Links zu alpinen Webcams aufbereitet ins World Wide Web zu stellen, lag nun natürlich nahe. Ich suchte und fand eine passende Gliederung und machte mich dann an's Einsammeln, Sortieren und Aufbereiten weiterer Links. Unerwarteterweise nahm das Ganze einen gewaltigen Umfang an; sprich: es wuchs und wuchs und wuchs...... Mittlerweile erfreut sich die Linksammlung eines regen Zuspruchs, sie gedeiht und wächst weiterhin.

Feedback

Jegliche Änderungs- oder Ergänzungshinweise sowie Fehlerkorrekturen werden stets dankend entgegengenommen – auch wenn es bis zur Bearbeitung zuweilen etwas dauert... (diese Website ist eine privat und in der Freizeit betriebene "One-Man-Show"). Bitte verwenden Sie das Kontaktformular.

Danksagungen

Danken möchte ich den vielen Personen, die einen Beitrag zu dieser Linksammlung geleistet haben, etwa im Form von Auskünften, Ergänzungs- oder Berichtigungshinweisen, durch Zuspruch oder durch zahlreiche Webcam-Linksammlungen, auf die ich auf meinen Such-Streifzügen nach Webcams gestoßen bin.

Weiterhin danken möchte ich nicht zuletzt den vielen Stellen, die – mehr oder weniger uneigennützig – eine Webcam betreiben und so den virtuellen Blick ins Gebirge ermöglichen. Zugleich sei aber auch an die Webcam-Betreiber appelliert, ihre Webcam-Seiten mit einer aussagekräftigen Beschriftung zu versehen! Die Information, wo genau die Webcam aufgestellt ist, in welche Richtung sie schaut und was im Einzelnen zu sehen ist (z.B. Namen der Berge), fehlt nämlich häufig.

Die auf den Linkseiten enthaltenen Informationen, was auf den Webcam-Bildern zu sehen ist (bzw. zu Blickrichtungen), basieren auf eigenen Recherchen (anhand von Landkarten), auf bei den Webcam-Betreibern eingeholten Auskünften oder auf den Angaben, die auf den Webcam-Seiten selbst enthalten sind.

Schluss-Gedanken

Das Vorhandensein zahlreicher Webcams sowohl in den Tälern als auch in den Bergeshöhen setzt stets eine wie auch immer geartete touristische Erschließung voraus (in der Höhe meist in Form von Seilbahnen und Skigebieten). So gesehen, spiegelt die "Webcam-Dichte" also die Erschließungsdichte unserer Berge wieder – in einer E-Mail, die ich erhielt, war gar von "exzessiver Webcam-Verbreitung" die Rede. So weit möchte ich zwar nicht gehen – es bleiben immer noch viele (zum Glück) unerschlossene Winkel übrig – aber ein wenig nachdenklich, ein wenig sensibler für den Lebensraum Gebirge und dessen zunehmende Verbauung, sollte uns der Blick in die Berge, den die Webcams ermöglichen, vielleicht schon machen...